TSV Penzberg


Bayern Top Meeting Germering am 30.04.2016



Sharon qualifiziert sich über 400m Hürden für DM in Kassel

Andi läuft U23 DM-Norm - Raffieu siegt über 100m mit DM-Norm

GERMERING - Sharon hat sich in Germering mit 62,05 Sekunden über 400m Hürden für die Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Kassel qualifiziert. In einem taktisch klug eingeteilten Rennen blieb sie damit 0,35 Sekunden unter der Norm von 62,40 Sekunden und siegte souverän gegen die bayerische Meisterin 2015, Julia Riedl (SWC Regensburg). "Es war dieses Mal gar nicht so anstrengend wie sonst, ich hatte sogar auf der Zielgerade noch Kraft", so die 24-jährige Lenggrieserin. Nachdem sie in der Vorwoche in München noch mit 17 Schritten zwischen den Hürden gelaufen war, konnte sie dieses Mal einen 16er-Rhythmus bis zur sechsten Hürde realisieren. Dabei achtete sie vor allem darauf, ihre Schritte etwas länger zu setzen als sonst, was ihr auch gelang. Dadurch war sie zwar auf den ersten 200 Metern etwas langsamer als sonst, verlor aber so weniger Zeit als üblich auf der zweiten Hälfte der Distanz. Im Ziel war sie überglücklick, schließlich war es ihr zweitschnellste Zeit ihrer Karriere und kann somit für einen Start bei den Deutschen Meisterschaften in Kassel über 400m Hürden am 18.Juni planen.

Andi läuft U23 DM-Norm

Ebenfalls souveräner Sieger in Germering wurde Andi über 400m Hürden, der sich ebenfalls wie Sharon im Vergleich zum Rennen am vergangenen Wochenende deutlich steigern konnte. Mit seiner Leistung von 54,78 Sekunden qualifizierte er sich für die Deutschen U23-Meisterschaften in Bochum-Wattenscheid am 23./24.07. und war damit um 0,7 Sekunden schneller als zum selben Zeitpunkt des Vorjahres. "Bis zur sechsten Hürden konnte ich einen 14er-Rhythmus laufen, danach musste ich auf einen 15er-Rhythmus umstellen. Auf der Zielgerade war es dann richtig hart. Solche Schmerzen aufgrund des Laktats hatte ich noch nie", so der 21-jährige Sindelsdorfer zu seinem Auftritt.

Raffieu läuft DM-Norm über 100m

Eine extrem starke Leistung zeigte auch Raffieu, der über 100m siegte und über 200m Zweiter wurde. Mit seiner Siegerzeit von 11,30 Sekunden lief er auf die Hundertstel-Sekunde genau die Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften. Leider ist er dieses Jahr noch nicht für Deutsche oder Bayerische Meisterschaften startberechtigt. Im Finale konnte er die Konkurrenz deutlich abhängen, obwohl er keinen guten Start erwischte und erst einmal zurücklag. Ganz ähnlich war der Rennverlauf über 200m. Hier verlor er zunächst am Start wertvollen Boden, konnte aber im Laufe des Rennens mächtig aufholen und steigerte seine persönliche Bestleistung auf 23,15 Sekunden.

Albin springt auf Silberrang

Einen guten Saisoneinstand feierte auch Albin, der im Weitsprung auf 6,28m segelte. Bei schwierigen Windbedingungen steigerte er sich im sechsten und letzten Durchgang auf seine Tagesbestweite, wobei er mit 2,7 m/s etwas zu viel Rückenwind hatte. Im ersten Versuch war er bei regulärem Windbedingungen 6,26m gesprungen. Auf den 100m-Endlauf verzichtete der 17-jährige Penzberger, da er sonst seinen Weitsprungwettkampf hätte unterbrechen müssen.




Ergebnisse der Penzberger Athleten:

Name Jahrgang Disziplin Platz Ergebnis
Albin Pestisha1999100mVorlauf11,91 Sek.
Weitsprung2.6,28m
Raffieu Deen Johnson1999100m1.Platz11,30 Sek.
100mVorlauf11,44 Sek.
200m2.Platz23,15 Sek.
Andreas Kölbl1994400m Hürden1.Platz54,78 Sek.
Sharon Müller1991400m Hürden1.Platz62,05 Sek.


Ergebnisliste: Bayern Top Meeting in Germering am 30.04.2016